Kleiner Ritter der Unbefleckten

Hallo Welt! die neue große Seite für die Kleinen

3. September 2013 | Aktuell | Permalink

17598_545766122149044_1582072892_nHerzlich willkommen beim „Kleinen Ritter der Unbefleckten“ …

Auf dieser Seite werden wir zeigen, wie wir uns mit unserem Glauben auseinandersetzen. Wir nehmen bekanntes und neues auf. Und vor allem sind Kinder eingeladen mitzumachen. Es soll eine Seite für Dich werden.

Dank der Hilfe von etlichen Kindern und Jugendlichen füllt sich diese Seite immer mehr. Wir freuen uns über weitere Anregungen. Vor allem freuen wir uns über Bildmaterial. Denn durch Bilder kann man vieles viel leichter ausdrücken. Also auf die Plätze fertig los…

Ansprechperson ist: Sr. Theresia (fjm) … mehr dazu auf einer anderen Seite

Dorfralley

24. Juni 2019 | Aktuell | Permalink

Ralley-2 Ralley-1  Ralley-3

Im letzten Jahr wurde ich mit einer super Dorfralley überrascht. Ein Jugendlicher hat sich die Mühe gemacht und die ganzen Aufgaben zusammengestellt. Zum Schluss gab es dann sogar einen echten Schatz.

Noch einmal ein herzliches vergelt´s Gott für die Mühen!

Fronleichnam

20. Juni 2019 | Aktuell | Permalink

Tantum-ergo (2)Heute feiern wir das wunderbare Fest Fronleichnam.

Und hast Du Jesus auch durch deine Gemeinde begleitet?

An Fronleichnam ziehen wir mit der Prozession durch unsere Gemeinde. Dazu trägt der Priester Jesus in der Monstranz. Wir bringen damit zum Ausdruck, dass wir Jesus alles anvertrauen. An verschiedenen Stellen sind Altäre aufgestellt, an denen ein Evangelium verkündet wird, Gebete und Fürbitten gesprochen werden und der eucharistische Segen gespendet wird.

Fröhlich sein…

18. Juni 2019 | Heilige | Permalink

IMAG0624_1Ich wünsche euch allen einfach mal einen gesegneten Tag.
Als ich dieses Foto heute morgen sah,musste ich an einen Heiligen denken.

Sein Leitwort war: „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen.“ Und weißt Du, um wen es sich handelt? Wenn nicht, dann schau hier.

 

Gott schaut auf uns

16. Juni 2019 | Aktuell | Permalink

Ein 3-jähriges Mädchen malte folgendes Bild:

Maedchen-3-Jahre-Bild (2)Und erkennst Du, was sie da gemalt hat?

Sie erklärte das Bild so:

„Das ist doch klar: das ist Gott

und oben siehst Du die Fenster,

wo er zu jeden hinschaut.“

Doch wie ist das mit Gott? weiterlesen →

O meine Gebieterin

13. Juni 2019 | Aktuell | Permalink

??????????O meine Gebieterin, O meine Mutter;
Dir bringe ich mich ganz dar,
und um Dir meine Hingabe zu bezeigen,
weihe ich Dir,
meine Augen, meine Ohren, meinen Mund,
mein Herz, mich selber ganz und gar.
Weil ich also Dir gehöre, O gute Mutter,
bewahre mich,beschütze mich
als Dein Gut und Eigentum.

Amen.

Komm Heiliger Geist

10. Juni 2019 | Aktuell | Permalink

Durch den Heiligen Geist werden wir reich beschenkt. So beten wir auch immer wieder: Komm Heiliger Geist. Doch wie oft fragen wir uns, wirkt der Heilige Geist eigentlich auch durch mich? Der Heilige Geist wirkt durch uns, auch wenn wir es nicht immer spüren. Dazu ist es nötig, dass wir auch mal still werden.
Wenn wir uns immer nur berieseln lassen (z.B. durch Fernsehen, Internet, Handy, aber auch durch negative Gedanken), dann hat der Heilige Geist keinen Platz in uns und kann sich nicht entfalten.
Mir ist das bewusst geworden, als ich mir einen Rosenstrauch ansah. Die Rosen sind auch nicht einfach so da und sie machen keinen Lärm. Sie wachsen in der Stille. Sie benötigen
Wasser, Sonne und auch Pflege. Wir benötigen die Stille, das
Gebet, ja das vertrauensvolle Sprechen mit Gott und die
guten Taten.

Pfingsten

9. Juni 2019 | Aktuell, Neues Testament | Permalink

Pfingsten (2)„Als der Tag für das Pfingstfest gekommen war, waren sie alle beisammen am gleichen Ort. Da erhob sich plötzlich vom Himmel her ein Brausen wie von einem daherfahrenden gewaltigen Sturm und erfüllte das ganze Haus, in dem sie weilten. Es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten und einzeln herabsenkten auf einen jeden von ihnen; und alle wurden erfüllt von Heiligem Geist und fingen an, in anderen Zungen zu reden, so wie der Geist ihnen zu sprechen verlieh. In Jerusalem hielten sich gottesfürchtige jüdische Männer auf, aus jedem Volk unter dem Himmel. Als sich nun dieses Brausen erhob, lief die Menge zusammen und wurde bestürzt; denn es hörte ein jeder in seiner eigenen Sprache sie reden. Sie gerieten außer sich vor Staunen: „Sind sie denn nicht alle, die da reden, Galiläer? Wie aber hören wir, ein jeder von uns in der eigenen Sprache, in der wir geboren sind?“

Alle staunten und waren ratlos und sagten zueinander: „Was soll das sein?“

Da trat Petrus mit den Elfen vor und erhob seine Stimme  (Apg 2,1-8; 2,12). weiterlesen →

Hunger auf mehr…

4. Juni 2019 | Aktuell | Permalink

Glaubensleben (2)Manche wissen gar nicht, warum sie zur Kirche gehen. Du weißt es bestimmt. Doch wenn Deine Freunde Dir sagen, dass sie nicht zur Kirche gehen, weil ihnen das Beten nicht gefällt, was antwortest Du ihnen dann? Da kannst Du eine ganz einfache Gegenfrage stellen. Diese lautet: „Warum frühstückst Du eigentlich? Ist doch langweilig, immer dasselbe.“ Deine Freunde werden dann antworten, dass sie halt Hunger haben. Und genauso kannst Du auch sagen: „Ja, und ich habe Hunger nach Gott. Denn Gott beschenkt mich, wenn ich aber sein Wort nicht mehr höre und nicht mehr mit ihm telefoniere, dann bleibt die Leitung tot. Du merkst ja schließlich auch erst beim Essen, dass es Dir schmeckt und nach dem Essen spürst du ein Sättigungsgefühl, dass eine Zeitlang anhält. Doch nach einer gewissen Zeit brauchst Du Nachschub. So ist das im Umgang mit Gott auch.“