Kleiner Ritter der Unbefleckten

Hallo Welt! die neue große Seite für die Kleinen

3. September 2013 | Aktuell | Permalink

17598_545766122149044_1582072892_nHerzlich willkommen beim „Kleinen Ritter der Unbefleckten“ …

Auf dieser Seite werden wir zeigen, wie wir uns mit unserem Glauben auseinandersetzen. Wir nehmen bekanntes und neues auf. Und vor allem sind Kinder eingeladen mitzumachen. Es soll eine Seite für Dich werden.

Dank der Hilfe von etlichen Kindern und Jugendlichen füllt sich diese Seite immer mehr. Wir freuen uns über weitere Anregungen. Vor allem freuen wir uns über Bildmaterial. Denn durch Bilder kann man vieles viel leichter ausdrücken. Also auf die Plätze fertig los…

Ansprechperson ist: Sr. Theresia (fjm) … mehr dazu auf einer anderen Seite

Gott ist so gut zu uns

17. März 2019 | Aktuell | Permalink

IMAG0081 (2)Wann hast Du Gott das letzte Mal Danke gesagt?

Er beschenkt Dich so reich und er liebt Dich so sehr.

Du darfst Dich freuen, Denn Du bist Gottes Kind.

Wofür kannst Du gerade an diesem Tag Danke sagen? Oft sind es die alltäglichen Dinge, die wir so leicht übersehen, doch gerade in denen wirkt Gott.

 

Du kannst einfach frei mit Gott spechen, wie Du auch mit Deinen Freunden sprichst. Es gibt natürlich auch formulierte Gebete und wunderschöne Danklieder. Aber selbst Deinen Dank kannst Du in eine Melodie packen. Probier es doch einfach mal aus.

Bleib sein Kind

15. März 2019 | Aktuell | Permalink

bleib-sein-KindDieses Kreuz gefällt mir sehr gut. Es drückt aus, dass wir Kinder Gottes sind. Als Kinder dürfen wir uns geborgen fühlen. Unser Papa sorgt für uns. Er hält uns in seiner Hand. Denken wir auch in schwierigen Momenten daran, dass er bei uns ist und seine schützende Hand auf uns hält.

Und noch ein Trost:

„Wir können nie tiefer fallen wie in die liebende Hand Gottes.“

Weisen wir diese helfende Hand nicht ab. Vertrauen wir ihm.

Vater unser

12. März 2019 | Aktuell, Gebet | Permalink

Heute hören wir im Evangelium, wie Jesus seinen Jüngern das Beten lehrt, nämlich das Vater unser. Hast Du Dich schon einmal ganz intensiv mit dem Gebet beschäftigt? Wir haben es gemacht:

So haben wir das Vater unser dargestellt:

DSCN0001 DSCN0002 Vater unser 001

Vorher sind wir Satz für Satz das Vater unser durchgegangen.

Hier einige unserer Gedanken: weiterlesen →

Jesus wird in der Wüste in Versuchung geführt

10. März 2019 | Aktuell, Neues Testament | Permalink

  Jesus wird in der Wüste in Versuchung geführt

Datei:Bam.jpgDu kennst bestimmt auch die Fastenzeit. In dieser Zeit können wir auf verschiedene Sachen verzichten (z.B. Süßigkeiten, Streit, schlechte Gedanken…). Auch Jesus hat gefastet. Das kannst Du hier lesen:

„Jesus kehrte voll Heiligen Geistes vom Jordan zurück und wurde vom Geist in der Wüste umhergeführt, vierzig Tage hindurch, wobei er versucht wurde vom Teufel. Er aß nichts in jenen Tagen, und als sie vorüber waren, hungerte ihn. Da sagte der Teufel zu ihm: »Bist du Gottes Sohn, so sag zu diesem Stein, daß er Brot werde.« Jesus antwortete ihm: »Es steht geschrieben: ›Nicht nur von Brot lebt der Mensch‹ (5Mos 8,3).
Dann führte er ihn hinauf und zeigte ihm in einem Augenblick alle Reiche des Erdkreises. Und der Teufel sagte zu ihm: »Diese ganze Macht will ich dir geben und ihre Herrlichkeit; denn mir ist sie übergeben, und wem ich will, dem gebe ich sie. Wenn du mich nun anbetest, soll sie ganz dein sein.« Jesus erwiderte ihm: »Es steht geschrieben: ›Den Herrn, deinen Gott, sollst du anbeten und ihm allein dienen‹« (5Mos 6,13).
Dann führte er ihn nach Jerusalem, stellte ihn auf die Zinne des Tempels und sagte zu ihm; »Bist du Gottes Sohn, so stürze dich von da hinab; denn es steht geschrieben: ›Seinen Engeln wird er deinetwegen befehlen, dich zu bewahren‹ und: ›Sie sollen dich auf Händen tragen, daß du nicht etwa an einen Stein deinen Fuß stoßest‹« (Ps 91,11f). Jesus antwortete ihm: »Es ist gesagt: ›Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht versuchen‹!« (5Mos 6,16). Als der Teufel mit allen Versuchungen zu Ende war, ließ er von ihm ab bis zu gelegener Zeit. (Lk 4,1-13)“  weiterlesen →

Jesus ist für alle da

9. März 2019 | Aktuell, Neues Testament | Permalink

Bei Zöllnern und Sündern

Glaubensleben (2)Jesus ging weiter, erblickte einen Zöllner, mit Namen Levi, am Zollhaus sitzen und sprach zu ihm: „Folge mir nach!“ Und jener ließ alles zurück, stand auf und folgte ihm nach. Und Levi bereitete ihm ein großes Gastmahl in seinem Hause, und es war eine große Menge von Zöllnern und anderen, die mit ihm zu Tische waren. Darüber murrten die Pharisäer und Schriftgelehrten und sagten zu seinen Jüngern: „Warum eßt und trinkt ihr mit den Zöllnern und Sündern?“ Da antwortete ihnen Jesus: „Nicht die Gesunden bedürfen des Arztes, sondern die Kranken. Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu rufen, sondern Sünder zur Umkehr. (Lukas 5,27-32)weiterlesen →

Austeilung der Asche

6. März 2019 | Aktuell | Permalink

DSCN0005„Bekehrt euch und glaubt an das Evangelium,“
oder
„Bedenke, Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst,“
das sind die Worte, die der Priester spricht, wenn er die Asche austeilt, dir also ein Kreuz mit Asche auf deine Stirn zeichnet.

Ja, kehren wir in der Fastenzeit ab von allem, was nicht gut ist. Kehren wir uns wieder Gott zu und suchen wir ihn in allem.

Um an das Evangelium zu glauben, ist es wichtig, dass wir uns auch mit dem Evangelium beschäftigen. Um Dir eine Hilfe zu geben, werden wir hier in regelmäßigen Abständen auf verschiedene Bibelstellen eingehen. Welche Bibelstellen würden dich interessieren?

 

Aschermittwoch

5. März 2019 | Advent, Fastenzeit | Permalink

PJG031 (2)Mit dem Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit.

Vielleicht erlebst Du ja genau dasselbe wie Lukas in dieser Geschichte.

Er hat erkannt, dass der Aschermittwoch ein ganz besonderer Tag ist.

Und jetzt endlich versteht er auch, was es heißt, wenn immer davon gesprochen wird, dass man sich in der Fastenzeit abtöten soll. Einige Beispiele stehen ja schon in der Geschichte. Vielleicht fallen Dir ja noch weitere ein….

 

Wer kennt sich aus?

3. März 2019 | Fastenzeit | Permalink

Heute stelle ich Dir einfach ein paar Fragen, die Du hoffentlich beantworten kannst. Vielleicht schickst Du mir ja die Lösungen zu. Ich würde mich darüber sehr freuen.

Welche Zeit beginnt am Mittwoch?

Warum gibt es diese Zeit?

Wem wollen wir damit eine Freude machen?

Wie können wir fasten?

Wie lang ist die Fastenzeit?

Hat Jesus auch gefastet?

Falls Jesus gefastet hat, kannst Du mir das an einer Bibelstelle zeigen?