Kleiner Ritter der Unbefleckten

Hallo Welt! die neue große Seite für die Kleinen

3. September 2013 | Aktuell | Permalink

17598_545766122149044_1582072892_nHerzlich Willkommen, beim „Kleinen Ritter der Unbefleckten“ …

wir arbeiten daran! Auf dieser Seite werden wir bekanntes und neues aufnehmen. Und vor allem sind Kinder eingeladen mitzumachen. Es soll eine Seite für Dich werden.

Dank der Hilfe von etlichen Kindern und Jugendlichen füllt sich diese Seite immer mehr. Wir freuen uns über weitere Anregungen. Vor allem freuen wir uns über Bildmaterial. Denn durch Bilder kann man vieles viel leichter ausdrücken. Also auf die Plätze fertig los…

Ansprechperson ist: Sr. Theresia (fjm) … mehr dazu auf einer anderen Seite

Schulbänke für die Kinder in Nigeria

25. April 2018 | Aktuell | Permalink

WhatsApp-Image-20160517 (14)

Wie groß wäre deine Freude über neue Schulbänke?
Jetzt mal ganz ehrlich? Also ich weiß, bei mir wäre die Freude als Kind wohl nicht groß gewesen. Schulbänke sind doch etwas selbstverständliches bei uns.WhatsApp-Image-20160517 (13) Bei uns schon, aber in Nigeria leider nicht. Wir vom  Apostolatsverein für sozial caritative Neuevangelisierung – ASN durften nun dazu beitragen, dass die Schüler nun an Tischen sitzen können. Schaut euch einmal die strahlenden Augen an.

 

 

Der heilige Georg

23. April 2018 | Aktuell | Permalink

 

Heute feiern wir den Gedenktag des heiligen Georg. Es gibt viele Legenden über sein Leben.
Doch lest selber, wie groß Gott durch ihn gehandelt hat.
Da können wir Gott nur loben und preisen.
Hier kannst Du mehr über den hl. Georg erfahren.

Gleichzeitig kommt mir da das erste Gebot in den Sinn:
“ Du sollst keine anderen Götter neben mir haben! Du sollst dir kein Schnitzbild machen, noch irgendein Abbild von dem, was droben im Himmel oder auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde ist! Du sollst dich vor ihnen nicht niederwerfen und sollst sie nicht verehren …“ (Exodus 20,1-5)

Gebet

23. April 2018 | Aktuell | Permalink

DSCN0007 (2)Guter Gott,
ich danke Dir für alles, was Du mir schenkst.
Bitte stehe auch den Menschen bei,
denen es nicht so gut geht.
Gib ihnen, was sie brauchen.
Und vor allem:
Lege allen die Sehnsucht nach Dir in ihr Herz.

Hast Du Jesus wirklich alles gegeben?

21. April 2018 | Aktuell | Permalink

187150967130dbc5f2e[1]„So, geschafft. Das Gebet ist gebetet. Jetzt geh ich spielen.“ Solche Gedanken hören wir immer wieder. Doch was geschieht beim Spielen? Nimmst Du Jesus mit oder sagst Du ihm: „Stopp. Jetzt darfst Du dich ausruhen. Heute abend bist Du wieder an der Reihe.“

Schenk Jesus doch Deine ganze Zeit und alles was Du tust und was Du machst. Gib ihm den ganzen Schlüsselbund, damit er in Dir walten kann. Und Du wirst Dich wundern, mit was für einer inneren Freude er Dich beschenken wird. Lies doch einfach folgende Geschichte, dann wirst Du verstehen, was ich meine.

 

Deine eigenen Erfahrungen darfst Du uns gerne mitteilen, damit viele von Deiner Liebe zu Jesus angesteckt werden.

Leporello

18. April 2018 | Aktuell | Permalink

Für den Monat Mai haben wir ein Leporello erstellt. Mit diesem kannst Du deine eigene kleine Maiandacht halten. Auf der Rückseite findest die Rosenkranzgesätze und den Kreuzweg. Du kannst gerne solche Leporellos kostenlos bei uns anfordern, die Du dann selber ausmalen und zusammenkleben kannst.

 

 

weiterlesen →

Religionsunterricht im Jahr 1958

15. April 2018 | Aktuell | Permalink

Im Religionsunterricht lernten die Kinder im Jahr 1958 einiges über die heilige Messe. Was habt ihr in der Schule schon über die heilige Messe gehört? Ich würde mich über Beiträge sehr freuen.

KIrchengeräte (2) In dieser Unterrichtsstunde ging es um die heiligen Messgefäße und um die heiligen Gewänder.

 

Hättest Du die verschiedenen Namen gewusst?

 

 

Danke

14. April 2018 | Gebet | Permalink

IMG_20160414_103632 (2)

Komm Herr Jesus sei unser Gast

und segne was du uns bescheret hast!

Amen.

Die wunderbare Brotvermehrung

13. April 2018 | Aktuell, Neues Testament | Permalink

Die wunderbare Brotvermehrung

DSCN0021 (2)„Darauf begab sich Jesus an das andere Ufer des galiläischen Sees, des Sees von Tiberias, und es folgte ihm eine große Menge Volkes, weil sie die Zeichen sahen, die er an den Kranken tat. Und Jesus stieg den Berg hinan, und dort setzte er sich nieder, zusammen mit seinen Jüngern. Das Pascha, das Fest der Juden, war nahe.
Als nun Jesus die Augen erhob und sah, daß viel Volk zu ihm kam, sprach er zu Philippus: »Woher werden wir Brote kaufen, damit diese zu essen haben?« Er sagte dies, um ihn auf die Probe zu stellen; denn er wußte, was er tun wollte. Philippus antwortete ihm: »Brote für zweihundert Denare reichen nicht für sie, daß jeder nur ein wenig bekomme.« Da sagte zu ihm einer von seinen Jüngern, Andreas, der Bruder des Simon Petrus: »Es ist ein Knabe hier, der hat fünf Gerstenbrote und zwei Fische; allein, was ist das für so viele?« Jesus aber sprach: »Laßt die Leute sich lagern!« Es war viel Gras an dem Orte. Es lagerten sich nun die Männer, etwa fünftausend an Zahl. Und Jesus nahm die Brote, sprach das Dankgebet und verteilte sie an die Lagernden, ebenso auch von den Fischen, soviel sie wollten. Als sie sich gesättigt hatten, sprach er zu seinen Jüngern: »Sammelt, was übrigblieb von den abgebrochenen Stücken, damit nichts zugrunde gehe!« Sie sammelten und füllten zwölf Körbe mit Resten von den fünf Gerstenbroten, die den Essenden übriggeblieben waren.  Als nun die Leute das Zeichen sahen, das er gewirkt hatte, sagten sie: »Dieser ist wahrhaft der Prophet, der kommen soll in die Welt!« Jesus merkte, daß sie kommen und ihn ergreifen wollten, um ihn zum König zu machen, und er zog sich wieder auf den Berg zurück, er allein (Johannes 6,1-15).“ weiterlesen →