Kleiner Ritter der Unbefleckten

Vorbereitungen für die Adventszeit

24. November 2017 / von Sr.Theresia

3.Adventsonntag und Hl.Abend 027 Krippenbild  OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie Du auf dem Bild siehst, haben wir im letzten Jahr die Weihnachtsgeschichte dargestellt. Am ersten Tag malten die Kinder dazu den Stall auf. Dann wurde das Bild zur Seite gelegt. (Vielleicht hast Du irgendwo einen Platz, wo das Bild liegenbleiben kann.) Dann folgten an jedem Tag Kleinigkeiten für das Bild. Hier ein Beispiel, wie Du Dir das einteilen könntest:

01. Dezember: Stall

02. Dezember: 1 Stern

03. Dezember: 1 Schaf

04. Dezember: der 2. Stern

05. Dezember: ein Baum

06. Dezember: das zweite Schaf

07. Dezember: ein Hirte

08. Dezember: der dritte Stern

09. Dezember: das dritte Schaf

10. Dezember: die Futterkrippe

11. Dezember: Wasserbrunnen

12. Dezember: der vierte Stern

13. Dezember: ein Kamel

14. Dezember: Ochse

15. Dezember: das vierte Schaf

16. Dezember: Esel

17. Dezember: ein Hirte

18. Dezember: Lagerfeuer

19. Dezember: Stern von Bethlehem

Stern-von-Bethlehem

20. Dezember: ein Hirte

21. Dezember: Engel

22. Dezember: Josef

23. Dezember: Maria

24. Dezzember: das Jesuskind

Natürlich kannst Du die Reihenfolge selber wählen oder auch noch andere Dinge dazunehmen.Du kannst das Bild mit Tannenzweigen dekorieren. Deiner Kreativität sind also keine Grenzen gesetzt.

Damit wir nicht jeden Tag überlegen mussten, was denn nun gemalt werden durfte, haben wir in den einzelnen Schachteln vom Adventskalender immer einen kleinen Zettel dazugelegt, auf dem wir geschrieben haben, was zu malen ist. Dieser Zettel konnte dann direkt dafür genutzt werden.

Nach Weihnachten wurde die Krippe dann noch mit den hl. 3 Königen vervollständigt.

Ich wünsche Dir viel Freude und Segen mit Deiner wachsenden Weihnachtsgeschichte. Mögen sich doch auch unsere Herzen öffnen für die Ankunft Jesu.

Gleichzeitig haben wir an einigen Tagen kleine Zettel mit in die Schachteln gelegt:

DSCN0019

Ein Kommentar zu “Vorbereitungen für die Adventszeit

  1. Inka meint:

    Es ist immer gut sich zeitig auf den Advent vorzubereiten, das wenn er gekommen ist wir uns eine besinnliche Zeit machen können ohne Hektik und Stress. Wie wäre es vielleicht in der Zeit auch ein paar Plätzchen zu backen und diese dann an bedürftige zu verteilen. In einer Kirchengemeinde gibt es sogar einen ganz anderen Adventskalender. Dort liegt hinter jeder Adventstür ein Zettel auf dem etwas darauf steht. Ein jeder kann den Zettel heraus nehmen und was darauf steht besorgen und dann in Adventskalender wo der Zettel lag legen. Die Sachen aus dem Kalender kommen später den Bedürftigen zu gute. Vielleicht fällt dir dazu auch etwas in der Adventszeit dazu ein. Zeit genug wäre ja noch um solch einen Adventskalender zu basteln.

Schreibe einen Kommentar