Kleiner Ritter der Unbefleckten

Genesis 17

20. März 2020 / von Sr.Theresia

Kennt ihr das auch?
Du stehst vor einer schwierigen Sache und denkst Dir, das schaffe ich nie. Das ist unmöglich.
Doch für Gott ist nichts unmöglich. Das hat schon Abraham im Alten Testament erfahren.
Er war schon 99 Jahre alt und seine Frau Sara 90. Sie hatten keine Kinder.
Und nun geschah folgendes:

„Gott sprach zu Abraham: »Du sollst den Namen deiner Frau nicht mehr Saraj nennen, sondern Sara (Fürstin) soll ihr Name sein! Ich will sie segnen und werde dir einen Sohn von ihr schenken. Ich will sie segnen, sie soll zu Völkern werden, Könige über Nationen sollen aus ihr hervorgehen.« Abraham fiel auf sein Angesicht nieder und lachte. Er dachte nämlich in seinem Herzen: Soll etwa einem Hundertjährigen noch ein Kind geboren werden? Oder soll die neunzigjährige Sara noch gebären? Abraham sprach zu Gott: »Möge doch nur Ismael vor dir am Leben bleiben!« Gott antwortete: »Nein, deine Frau Sara soll dir einen Sohn gebären, und du sollst seinen Namen Isaak nennen. Aufrichten will ich meinen Bund mit ihm als einen ewigen Bund für seine Nachkommenschaft nach ihm. Was Ismael betrifft, so habe ich dich erhört. Ja, ich segne ihn, lasse ihn fruchtbar und überaus zahlreich werden; zwölf Fürsten wird er zeugen, und ich werde ihn zu einem großen Volke machen. Meinen Bund aber richte ich mit Isaak auf, den dir Sara im kommenden Jahr um diese Zeit gebären wird. « Als er seine Rede mit ihm vollendet hatte, stieg Gott auf und verschwand vor Abraham.“  (Genesis 17,15-22)

 

Und was meinst Du?
Ist die Verheißung Gottes in Erfüllung gegangen?
Oder hat Abraham Recht behalten, indem er ja sagte, wir sind schon viel zu alt. Das geht nicht.

Fortsetzung folgt morgen …

 

 

Schreibe einen Kommentar