Kleiner Ritter der Unbefleckten

Genesis 21

22. März 2020 / von Sr.Theresia

Die Geburt Isaaks

Der Herr nahm sich der Sara an, wie er verheißen hatte; er tat an ihr, wie er gesprochen. Sara empfing und schenkte dem Abraham in seinem Greisenalter einen Sohn zur festgesetzten Zeit, von der Gott gesprochen hatte. Abraham nannte den Sohn, den Sara ihm geboren, Isaak. Er beschnitt seinen Sohn Isaak, als dieser acht Tage alt war, gemäß dem Befehle Gottes. Im Alter von hundert Jahren wurde dem Abraham sein Sohn Isaak geboren. Da sprach Sara: »Ein Lachen hat mir Gott geschaffen; jeder, der davon vernimmt, wird meinetwegen lachen.« Sie fuhr fort: »Wer hätte je dem Abraham vorausgesagt, dass Sara noch Kinder stillen wird? Dennoch habe ich ihm in seinem Greisenalter einen Sohn geboren.« Das Kind wuchs heran und wurde entwöhnt. Abraham veranstaltete am Tage von Isaaks Entwöhnung ein großes Festmahl. (Genesis 21,1-8)

 

Tatsächlich, Gott hat sein Versprechen gehalten.

Jetzt schau einmal in dein Leben. Wo hast Du schon große Freuden erlebt? Hast Du Gott dafür gedankt? Oder war das dann alles so selbstverständlich? Schauen wir an jedem Abend auf den Tag zurück und danken wir Gott für alles, was er an uns getan hat. Schenken wir ihm aber auch die negativen Situationen. Bitten wir ihn um Verzeihung für all die Situationen, in denen wir nicht in seinem Willen waren: wo wir vielleicht sogar andere Menschen verletzt haben …

Geben wir Jesus alles. Er freut sich, wenn wir ihm alles anvertrauen und im Vertrauen auf ihn unseren Weg gehen. Bringen wir all unser Misstrauen und alles was nicht gut war in die Beichte, damit wir wieder in der Freiheit der Kinder Gottes freudig vorangehen können.

 

Schreibe einen Kommentar