Kleiner Ritter der Unbefleckten

Jesus bei Marta und Maria

29. Juli 2020 / von Sr.Theresia

Heute begehen wir den Gedenktag der heiligen Martha. Martha und ihre Schwester Maria waren verzagt und traurig, weil ihr Bruder Lazarus vier Tage zuvor gestorben ist. Dann lesen wir weiter:

Viele von den Juden waren zu Martha und Maria gekommen, um sie wegen ihres Bruders zu trösten. Als nun Martha hörte, dass Jesus komme, eilte sie ihm entgegen, Maria aber blieb im Hause. Und Martha sagte zu Jesus: „Herr, wärest du hier gewesen, so wäre mein Bruder nicht gestorben. Doch auch jetzt weiß ich, dass alles, was du von Gott erbittest, Gott dir geben wird.“ Jesus sprach zu ihr: „Dein Bruder wird auferstehen.“ Martha entgegnete ihm: „Ich weiß, er wird auferstehen bei der Auferstehung am Jüngsten Tage.“ Jesus sprach zu ihr: „Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist; und jeder, der lebt und an mich glaubt, wird nicht sterben in Ewigkeit. Glaubst du das?“ Sie sagte zu ihm: „Ja, Herr, ich habe Glauben; du bist der Messias, der Sohn Gottes, der in die Welt kommen soll.“
Johannes 11,19-27

Hier sieht man, dass Martha an Jesus glaubt. Doch was geschieht dann?

Die Fortsetzung gibt es morgen.

Schreibe einen Kommentar