Kleiner Ritter der Unbefleckten

Hl. Herzen Jesu und Mariens

30. Juni 2019 / von Sr.Theresia

Herzen-Jesu-und-Mariens-Anna-MariaAlles, was uns beschäftigt, können wir abgeben. Wir wollen uns nicht daran festklammern und so aus der Freude fallen. Immer wieder gibt es solche Situationen, die uns traurig machen, die uns verletzen, wo wir denken: das schaff ich nie.

Was machst Du, wenn diese Gedanken aufkommen?

Schüttel sie ab.

Doch wie funktioniert das?

Indem Du auf Jesus und Maria schaust. Sobald die Gedanken kommen, schenke sie Jesus und Maria. Lege sie in deren heiligstes Herz. Immer wieder. Du wirst feststellen, dass die Gedanken seltener werden und nicht mehr so sehr schmerzen.

Kurze Stoßgebete helfen dabei.

Schreibe einen Kommentar