Kleiner Ritter der Unbefleckten

Gott stellt Abraham auf die Probe

2. August 2019 / von Sr.Theresia

„Gott stellte den Abraham auf die Probe. Er rief ihn: „Abraham!“ Dieser antwortete: »Hier bin ich!« Und Gott sprach: »Nimm deinen einzigen Sohn, den du lieb hast, den Isaak, begib dich in das Land Moria und bringe ihn dort auf einem der Berge, den ich dir noch zeigen werde, zum Brandopfer dar!« Abraham stand am frühen Morgen auf, sattelte seinen Esel und nahm seine beiden Diener und seinen Sohn Isaak mit sich. Er spaltete Holz zum Brandopfer. Dann machte er sich auf und ging an den Ort, den Gott genannt hatte.  Am dritten Tage erhob Abraham seine Augen und sah von ferne den Ort.  Abraham sprach zu seinen Dienern: »Bleibt ihr hier bei dem Esel! Ich aber und der Knabe wollen dorthin gehen. Wir wollen uns zur Anbetung niederwerfen und dann zu euch zurückkehren.« Da nahm Abraham das Holz zum Brandopfer und legte es seinem Sohn Isaak auf. Er selbst trug das Feuer und das Messer in seiner Hand. So gingen die beiden miteinander. Isaak sprach zu seinem Vater Abraham: »Mein Vater!« Der antwortete: »Hier bin ich, mein Sohn!« Jener sagte: »Hier ist das Feuer und das Holz; wo aber ist das Schaf zum Brandopfer?«  Abraham antwortete: »Gott selbst wird schon für das Schaf zum Brandopfer sorgen, mein Sohn!« So gingen die beiden miteinander.  Sie kamen an den Ort, den Gott ihnen genannt hatte. Abraham baute daselbst den Altar, er richtete das Holz zurecht, band seinen Sohn Isaak fest und legte ihn auf den Altar, oben auf die Holzstücke. Dann streckte Abraham seine Hand aus und nahm das Messer, um seinen Sohn zu schlachten. Da rief ihm der Engel des Herrn vom Himmel her zu und sprach: »Abraham! Abraham!« Der antwortete: »Hier bin ich!« Jener sprach: »Strecke deine Hand nicht nach dem Knaben aus! Tue ihm nichts an; denn jetzt erkenne ich, daß du ein gottesfürchtiger Mann bist und selbst deinen einzigen Sohn mir nicht vorenthalten hast.« Abraham aber hob seine Augen empor, schaute hin und erblickte einen Widder, der sich mit seinen Hörnern im Gestrüpp verfangen hatte. Abraham ging hin, nahm den Widder und brachte ihn statt seines Sohnes zum Brandopfer dar. (1 Moses 22,1-13)

 

Wozu hat Gott Abraham diese Aufgabe gestellt? Gott wollte sehen, ob Abraham Gott blind vertraut und wirklich zu allem bereit ist. Und wie du gelesen hast, sorgt Gott immer für seine treuen Kinder.  Manchmal verstehen wir vielleicht seine Wünsche nicht. Doch wenn wir ihm gegenüber treu sind, dann hat er für alle Situationen einen Ausweg. So wie sich hier dann der Widder im Gestrüpp verfangen hat und Abraham nun ein Opfer hatte. Hören wir immer auf Gottes Wort. Und eines ist sicher: Gott kommt nie zu spät. Laden wir ihn  nur immer wieder ein.

Schreibe einen Kommentar