Die Herde Gottes

DSCN0032 (2)Hast du schon einmal eine Schafherde gesehen? Sicher ist dir aufgefallen, dass es dort viele verschiedene Schafe gibt. Jedes Schaf hat seinen Platz in der Herde, egal ob es sich um ein großes, kleines, dickes oder dünnes Tier handelt.
Bei uns Menschen ist es doch genauso. Wir sind alle verschieden und doch liebt Gott jeden einzelnen von uns. So gehören wir alle zum himmlischen Schafstall Gottes. Keiner gleicht dem anderen. So könnte man jetzt untersuchen, um was für ein Schaf es sich bei uns handelt. In der heiligen Schrift werden verschiedene Schafgruppen angesprochen. Hast du sie dir gemerkt?

Vielleicht eine kleine Hilfe. Es gibt da

a) die Mutterschafe

Es handelt sich um die Menschen, die schon viele Erfahrungen in ihrem Leben gesammelt haben. Sie sollen sich nun von ihrer ganzen Arbeit und Sorge ausruhen. Darum heißt es in der heiligen Schrift: Diese führt er behutsam.

DSCN0043 (3)b) die verletzten Schafe

Das sind die Menschen unter uns, die schon viel Leid erfahren haben und die nun von Jesus selber getröstet werden. Jesus möchte ihnen Freude und Vertrauen zu ihm ins Herz legen.

c) die Böcke

Böcke haben Hörner, um sich zu verteidigen. Sie stehen für die anderen ein und sollen nun ihre Hörner für Gott nutzen, indem sie für ihn Zeugnis ablegen, egal was die Mitmenschen davon denken.

d) die Lämmer

Die Lämmer werden auf dem Arm getragen, d.h. wenn du ganz klein bist und wirklich Jesus walten lässt ohne dazwischen zu funken, dann wird er alles für dich tun.

Und in welchem der Schafe findest du dich wieder?

Nachdem wir nun festgestellt haben, dass wir alle zu den Schafen Gottes gehören, heißt es nun zu überlegen: Was machen die Schafe den ganzen Tag? Die Antwort ist ganz einfach: Die Schafe tun das, was ihr Hirte ihnen sagt!

Wer ist denn nun dein Hirte?

DSCN0039 (3)In erster Linie natürlich Gott, der dich erschaffen hat. Aber er hat dir auf Erden Hirten zur Seite gestellt, die für dich sorgen. Auf diese Hirten sollst du hören, wie du auch auf Jesus hören würdest, wenn er hier auf Erden bei dir wäre. Zu den Hirten hier auf Erden zählen die Priester, die Lehrer, Erzieher und ganz wichtig für dich: deine Eltern. Deine Eltern haben die Aufgabe, sich um dich zu kümmern. Du hast die Pflicht, deinen Eltern gehorsam zu sein. Wenn deine Eltern dir etwas sagen, dann betrachte es so, als wenn Jesus etwas zu dir sagt. Zu Jesus wärst du doch bestimmt nicht vorlaut, oder???

Du kannst deinen Eltern bei der Aufgabe behilflich sein, indem du immer für sie betest und sie segnest. So wachst ihr immer mehr zu einer Einheit zusammen.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar