Sommerferien

IMAG0190 (2)Heute beginnen bei vielen die Ferien.
Zumindest  bei uns in NRW.
Allen Kindern und Jugendlichen wünschen wir eine gesegnete Zeit.

Erholt euch gut und tankt wieder reich auf.

Und bei allem was Du tust, vergiss eines nicht:

Gott lässt Dich nicht allein. Hand-Jesaja

Er geht mit Dir, wenn Du ihn einlädst.

Er hat Dich in seine Hand geschrieben!

Er liebt Dich!!!

Veröffentlicht unter Aktuell | Schreib einen Kommentar

Maria, unsere Fürsprecherin am Throne Gottes

Wenn es Dir einmal nicht gut geht, wen rufst Du dann als erstes?

Oder wenn Du Dich so richtig freust, wer erfährt als erstes den Grund deiner Freude?

Meistens ist es doch die Mutter, oder? Nun ist es aber so, dass Deine Mutter nicht immer bei Dir ist oder es gibt sogar Menschen, die hier auf Erden ohne ihre leibliche Mutter groß werden. Doch für alle gibt es einen großen Trost. Denn unsere himmlische Mutter ist immer bei uns. Ihr dürfen wir alles anvertrauen und sie ist dann unsere Fürsprecherin bei Gott.

Maria-StufenNicht umsonst dürfen wir soviele Marienfeste begehen. Weißt Du, wann wir die Marienfeste, die dort auf dem Bild zu lesen sind, feiern? Oder gibt es zu den Festen sogar einen schönen Brauchtum bei euch? Welche Marienlieder oder Gebete singst bzw. betest Du am liebsten?

Veröffentlicht unter Aktuell | 1 Kommentar

Gott stellt Abraham auf die Probe

„Gott stellte den Abraham auf die Probe. Er rief ihn: „Abraham!“ Dieser antwortete: »Hier bin ich!« Und Gott sprach: »Nimm deinen einzigen Sohn, den du lieb hast, den Isaak, begib dich in das Land Moria und bringe ihn dort auf einem der Berge, den ich dir noch zeigen werde, zum Brandopfer dar!« Abraham stand am frühen Morgen auf, sattelte seinen Esel und nahm seine beiden Diener und seinen Sohn Isaak mit sich. Er spaltete Holz zum Brandopfer. Dann machte er sich auf und ging an den Ort, den Gott genannt hatte.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell, Altes Testament | Schreib einen Kommentar

Hunger auf mehr…

Glaubensleben (2)Manche wissen gar nicht, warum sie zur Kirche gehen. Du weißt es bestimmt. Doch wenn Deine Freunde Dir sagen, dass sie nicht zur Kirche gehen, weil ihnen das Beten nicht gefällt, was antwortest Du ihnen dann? Da kannst Du eine ganz einfache Gegenfrage stellen. Diese lautet:

„Warum frühstückst Du eigentlich? Ist doch langweilig, immer dasselbe.“

Deine Freunde werden dann antworten, dass sie halt Hunger haben.

Und genauso kannst Du auch sagen: „Ja, und ich habe Hunger nach Gott. Denn Gott beschenkt mich, wenn ich aber sein Wort nicht mehr höre und nicht mehr mit ihm telefoniere, dann bleibt die Leitung tot. Du merkst ja schließlich auch erst beim Essen, dass es Dir schmeckt und nach dem Essen spürst du ein Sättigungsgefühl, dass eine Zeitlang anhält. Doch nach einer gewissen Zeit brauchst Du Nachschub. So ist das im Umgang mit Gott auch.“

Veröffentlicht unter Aktuell | Schreib einen Kommentar

Mädchen, steh auf…

Totenerweckung

Es kam ein Mann zu Jesus, fiel ihm zu Füßen und flehte ihn an, in sein Haus zu kommen, denn er hatte eine einzige Tochter von etwa zwölf Jahren, und diese lag im Sterben. Auf dem Weg dorthin umdrängte ihn die Menge des Volkes. Da kam jemand und sagte: „Deine Tochter ist gestorben, bemühe den Meister nicht weiter!“ Jesus aber, der es hörte, wandte sich an ihn. „Sei ohne Furcht, glaube nur, und sie wird gerettet!“ Als er an das Haus kam, ließ er niemand mit sich hinein, außer Petrus, Johannes und Jakobus und den Vater und die Mutter des Mädchens. Alle weinten und klagten um sie. Er aber sprach: „Weint nicht, denn sie ist nicht gestorben, sondern sie schläft!“ Da verlachten sie ihn, weil sie doch wussten, dass sie gestorben war. Er nahm sie bei der Hand und rief: „Mädchen, steh auf!“ Da kehrte ihr Geist zurück, und sie erhob sich auf der Stelle. Und er befahl, dass man ihr zu essen gebe. Ihre Eltern waren vor Staunen außer sich; er aber gebot ihnen, niemand zu sagen, was geschehen war. (Lk 8,40-42.49-55) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell, Neues Testament | Schreib einen Kommentar

Mein besonderes Erlebnis

Durch Corona standen wir alle vor großen Herausforderungen. Unser Leben veränderte sich mit einem Schlag. Schulen und Kindertagesstätten wurden geschlossen. Wir konnten unsere Angehörigen in den Pflegeeinrichtungen und in den Krankenhäusern nicht mehr besuchen. Auch fanden keine öffentlichen heilige Messen statt. Alles, was sonst so selbstverständlich war, ging auf einmal nicht mehr.
Wie hast Du Dich in der Zeit gefühlt?
Wie ging es Dir innerlich?

Andersherum konnten wir in dieser Zeit wieder intensiver das Familienleben erleben. Das war bei manchen auch mit großen Herausforderungen verbunden.

Einige haben sich auch mehr mit dem Glauben beschäftigt und wieder eine neue Gebetsbeziehung aufgebaut.

Dann wurden viele Steine bemalt und ausgelegt, um anderen eine Freude zu machen.
Wieder andere schrieben Briefe und malten Bilder für kranke und alte Menschen.
Es entstanden viele Formen der Nachbarschaftshilfe.

Enkelkinder haben den Großeltern das Fernsehprogramm so eingerichtet, dass die Großeltern jeden Tag eine heilige Messe mitfeiern konnten.

Unterhaltungen fanden über Skype, WhatsApp … statt.
Auch wenn vieles inzwischen wieder gelockert ist, ist die Gefahr nicht gebannt. Der Virus breitet sich immer noch aus. Daher gilt es auch weiterhin, sich an die Maßnahmen (Hygiene, Mund- Nasenschutz, Abstand) zu halten.

Wir würden uns freuen, wenn Du uns in den Kommentaren ein Zeugnis schreibst über ein besonderes Erlebnis in dieser Zeit.

Veröffentlicht unter Aktuell | Schreib einen Kommentar

Ich gehe in die Kirche

Kirche (2)Wenn Du in die Kirche gehst, wie benimmst Du Dich da eigentlich?

Betrittst Du die Kirche, nimmst Dir zwar Weihwasser, aber schaust gleichzeitig herum, wer schon alles so da ist? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell | Schreib einen Kommentar

Jesus und der Sturm

Jesus und der Sturm

DSCN0011 Es begab sich eines Tages, da stieg Jesus mit seinen Jüngern in ein Schiff und sprach zu ihnen: „Laßt uns hinüberfahren ans andere Ufer des Sees.“ Und sie fuhren ab. Während sie dahinfuhren, schlief er ein. Da brach ein Sturmwind auf den See herab, das Schiff wurde überflutet, und sie gerieten in Gefahr. Sie traten zu ihm heran, weckten ihn auf und riefen: „Meister, Meister, wir gehen zugrunde!Er aber stand auf, gebot dem Wind und den tobenden Wasser, und sie gaben Ruhe, und es war Stille. Dann sagte er zu ihnen: „Wo ist euer Glaube?“ Sie aber sprachen voll Furcht und Verwunderung zueinander: „Wer ist wohl der, daß er sogar den Winden und dem Wasser gebietet, und sie ihm gehorchen?(Lk 8,22-25)Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuell, Neues Testament | Schreib einen Kommentar

Vaterunser

3MC-70 (2)

Was beten wir eigentlich im Vaterunser.
Schau einmal hier: Episode 70

Veröffentlicht unter 3MC, Gebet | Schreib einen Kommentar

Vater unser

Dieses Bild habe ich heute gefunden. Der Text des Gebetes ist etwas anders, wie wir ihn kennen. Die Bilder gefallen mir sehr gut, um das „Vater unser“ zu betrachten.
Veröffentlicht unter Aktuell | Schreib einen Kommentar